Institut für Historische Theologie

Aktuelles

Prof. Dr. Martin Sallmann

Ordentlicher Professor für Neuere Geschichte des Christentums und Konfessionskunde

Institut für Historische Theologie

Telefon
+41 31 631 45 02
E-Mail
martin.sallmann@theol.unibe.ch
Büro
A408
Postadresse
Universität Bern
Institut für Historische Theologie
Länggassstrasse 51
CH-3012 Bern
Sprechstunde
nach Vereinbarung
seit 2014  o. Professor für Neuere Geschichte des Christentums und Konfessionskunde an der Theologischen Fakultät Bern  
2012-2014  Dekan der Theologischen Fakultät Bern  
2008-2012  Vizedekan für Forschung, Planung und Finanzen der Theologischen Fakultät Bern  
2007-2014  a.o. Professor für Neuere Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Bern  
2004-2008  Vorsteher des Theologischen Alumneums Basel  
2004-2007  Beauftragter für Theologie des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Bern  
2004  Habilitation zum Privatdozenten der Kirchengeschichte  
2003-2009   Forschungsprojekt SNF zu Veränderung und Entwicklung des schweizerischen Protestantismus im 20. Jahrhundert  
1999-2002   Forschungsprojekt SNF zum Zusammenhang zwischen städtischer Gesellschaft und reformierter Konfessionskultur in Basel (17. Jahrhundert)  
1997-2005   Wissenschaftlicher Oberassistent für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Basel  
1997  Promotion zum Doktor der Theologie  
1993-1997   Wissenschaftlicher Assistent für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Basel (Prof. Dr. Ulrich Gäbler)  
1992-1993   Religionsunterricht in Basel-Stadt  
1992  Ordination zum Pfarrer (VDM)  
1991-1992  Einjähriges pfarramtliches Praktikum in der
Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt (Pfr. Dr. Georg Vischer)

1984-1991  Studium der Theologie an den Universitäten Basel und Bern
10.12.1963
Geboren in Kreuzlingen TG und aufgewachsen in Speicher AR; verheiratet und Vater von vier Kindern  
  • Reformation und Konfessionalisierung
  • Protestantische Orthodoxie des 16. und 17. Jahrhunderts
  • Pietismus und Erweckungsbewegung
  • Schweizerischer Protestantismus
  • Zwischen Gott und Mensch. Huldrych Zwinglis theologischer Denkweg im De vera et falsa religione commentarius (1525), Tübingen 1999 (Beiträge zur historischen Theologie, Bd. 108).
  • „Innerlichkeit“ und „Öffentlichkeit“ von Religion. Der Fast- und Bettag von 1620 in Basel als offizielle religiöse Bewältigung der Kriegsbedrohung, in: Um Himmels Willen. Religion in Katastrophenzeiten, hg. v. Manfred Jakubowski-Tiessen u. Hartmut Lehmann, Göttingen 2003, 157-178.
  • Reformatoren und Heilige als Brennpunkte konfessioneller Gedächtniskulturen: Martin Luther, Karl Borromäus und Johannes Calvin im Vergleich, in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte, Bd. 103, Fribourg 2009, 99-116 = in: Karl Borromäus und die katholische Reform. Akten des Freiburger Symposiums zur 400. Wiederkehr der Heiligsprechung des Schutzpatrons der katholischen Schweiz, 24.-25. April 2009, hg. v. Mariano Delgado u. Markus Ries, Fribourg/Stuttgart 2010 (Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte, Bd. 13), 321-339.
  • Die Oxfordgruppe beim Bundesrat und im Parlament in Bern (1935). Konvergenzen religiöser und politischer Überzeugungen bei Bundesrat Rudolf Minger und der Oxfordgruppe, in: Schweizer Kirchengeschichte – neu reflektiert. Festschrift für Rudolf Dellsperger zum 65. Geburtstag, hg. v. Ulrich Gäbler, Martin Sallmann u. Hans Schneider, Bern u. a. 2011 (Basler und Berner Studien zur historischen und systematischen Theologie, Bd. 73), 307-338.
  • Calvin, Calvinismus und Puritanismus. William Perkins’ Schriften in Basel als Beispiel, in: Calvins Erbe. Beiträge zur Wirkungsgeschichte Johannes Calvins, hg. v. Marco Hofheinz, Wolfgang Lienemnann u. Martin Sallmann, Göttingen 2011 (Reformed Historical Theology, Vol. 9), 240-256.
  • Glaube als Geschenk. Predigt und Taufe (Marburger Artikel 8-9, 14) oder: Die Zuordnung von Wort und Geist als Dreh- und Angelpunkt der Marburger Artikel, in: Die Marburger Artikel als Zeugnis der Einheit, hg. v. Wolf-Friedrich Schäufele, Leipzig 2012, 115-135.
  • Predigten in Basel 1580 bis 1650. Städtische Gesellschaft und reformierte Konfessionskultur, Basel 2003 (Manuskript der Habilitationsschrift) (erscheint in der Reihe Beiträge zur historischen Theologie, Tübingen).